Schlagwort-Archive: positive Bilanz

WUK zieht positive Bilanz

Die Hauptversammlung des Weseker Unternehmer Kreis e.V. – kurz WUK, fand am 22.01.15 im Gasthof Enning statt.

Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten standen u.a. die Neuwahl eines Beisitzers, ein Rückblick auf die letzten Veranstaltungen, Infos zu den Borkener Industrie- und Gewerbetagen sowie ein Vortrag des Adler Weseke zum Projekt „Weseke – das olympische Dorf“ auf dem Programm.

Nach dem Geschäftsbericht des Vorsitzenden Rolf Dierig, erläuterte Kassierer Edgar Ebbing den Kassenbestand, der aufgrund Änderungen in der Werbestrategie als solide bezeichnet werden kann.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Ulla Tesing, die schon in der Taskforce und beim Übergang von WWG zu WUK mitgewirkt hatte, für die geleistete Arbeit. Sie scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand aus, ihren Posten des Beisitzers besetzt ab sofort Martin Bucks.

Was sonst noch wichtig war:

  • Der WUK hat inzwischen 52 Mitglieder !
  • Der WUK-Folder, ein Infoheft mit den Kontaktdaten und einer Liste der WUK-Mitglieder, liegt nun schon seit einiger Zeit in den Geschäften und Banken aus und wird von den Kunden gerne mitgenommen. Er wird auch vom Einwohnermeldeamt in Borken zur besseren Info an Neubürger ausgegeben.
  • Der Sippelmarkt reloaded war ein voller Erfolg. Das neue Konzept wurde gut angenommen und wird deshalb beibehalten.
  • Die offizielle Infoseite www.weseke.net wird nach mehrfachen Hinweisen auf den Weseker Veranstaltungskalender und die Möglichkeit Artikel zu veröffentlichen, bei den Vereinen inzwischen immer beliebter
  • Gespräche mit der Zeitung verliefen leider nicht zufriedenstellend. Um den Mitgliedern langfristig günstige Werbung in Weseke zu ermöglichen, schlug die Versammlung vor, eine eigene kleine Info-Zeitung zu erstellen.
  • Der Weseker Taler wird nicht mehr länger ausgegeben und als Zahlungsmittel abgeschafft. Evtl. vorhandene Bestände können bei der Sparkasse eingetauscht werden.
  • Derzeit nehmen 8 Mitglieder an den BIG in Borken teil.
  • Manfred Lütjann stellte das Projekt „Weseke -das olympische Dorf“ vor. Unter dem Motto „Adler bewegt“ geht es dabei um die Wahrnehmung als Gemeinschaft, die Gesundheitsförderung und die Sozialinklusion. Er warb sehr überzeugend für die Teilnahme am Sportabzeichen und betonte, dass auch die Firmen ihre Mitarbeiter zum Mitmachen animieren sollten.

Autor: WUK