Schlagwort-Archive: Wintergang

Weseker Unternehmer besichtigen Börger GmbH

Am Samstag, den 14.03., trafen sich gut 20 interessierte Mitglieder des Weseker-Unternehmer-Kreis zum Wintergang des WUK. In diesem Jahr hatte die Firma Börger GmbH den WUK zur Besichtigung eingeladen.

Nach einem kurzen Begrüßungstrunk im Alten Gasthaus Niehoff, wanderten die WUK-Mitglieder gut gelaunt und gut verpflegt mit einem Bollerwagen zum Benningsweg.

Die Geschäftsführer Alois Börger und Tochter Anne Börger-Olthoff, begrüßten die Vereinskolleginnen und -kollegen im beeindruckenden Eingangsbereich. Herr Börger umriß kurz die Firmengeschichte, die Produkte und die Entwicklung der internationalen Standorte. Danach teilte man die Gesellschaft zur Betriebsbesichtigung durch die Produktions-und Lagerhallen in 2 Gruppen auf, die sich erstaunlicherweise erst am Ende der Führung wieder begegneten.

Sowohl der Firmengründer als auch seine Tochter gaben sehr aufschlussreiche Einblicke in die betrieblichen Abläufe und zeigten den  Gästen mit ihrem bemerkenswerten Detailwissen über die einzelnen Abteilungen, dass ihr Unternehmen – inzwischen ein Konzern – ohne Zweifel ein Premiumhersteller ist.

Nachdem sich der Vorsitzende des WUK, Rolf Dierig, mit einer kleinen Aufmerksamkeit für die tolle Führung bei den beiden bedankt hatte, kehrte die Gesellschaft aufgrund des ungemütlichen Wetters direkt zurück zum Alten Gasthaus Niehoff.

Dort ließen es sich  die WUK-Mitglieder schmecken und verbrachten noch einige gesellige Stunden mit angeregten Gesprächen.

Vielen Dank an die Firma Börger GmbH, die Organisatoren und alle, die dabei waren !

Autor: WUK

Wintergang der Kolpingsfamilie Weseke ins Burloer Venn

Am Sonntag startete die Kolpingsfamilie Weseke ihren Wintergang.
Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es mit dem Führer August Sühling auf eine vierstündige Wanderung quer durchs Burloer Venn.

Auch im Winter war hier noch viel zu sehen z.B. die 600-jährige Eiche und eine interessante Tier- und Pflanzenwelt.

Nach einer Glühweinpause ging es wieder zurück zum Kloster wo die Autos warteten.

Autor: Kolping Weseke

Wintergang des WUK zur Weseker Bockwindmühle

Ziel des Wintergangs: Die Weseker BockwindmühleWeseker Bockwindmühle
Ziel des Wintergangs: Die Weseker Bockwindmühle

Am Samstag, den 22.03.14 trafen sich die Mitglieder des Weseker Unternehmer Kreis e.V. zum gemeinsamen Wintergang.

Die rund 20 interessierten Teilnehmer starteten um 15 Uhr im Gasthof Enning und wanderten gemütlich mit einem Bollerwagen zur Weseker Bockwindmühle.

 

 

Begrüßung der Besucher
Begrüßung der Besucher

Dort wurden Sie von dem Vorsitzenden des Weseker Mühlenvereins e.V., Christian Rottstegge, begrüßt. Er begann die Mühlenbesichtigung mit einem kurzen Umriss der historischen Aspekte, erklärte den interessierten Besuchern dann die einzelnen Bauteile und die Funktionsweise der Mühle und beantwortete zahlreiche Fragen zu diesem Mammutprojekt.

Das Innere der Mühle
Das Innere der Mühle

Am Ende der Führung betonte er nochmal ausdrücklich, dass ohne die zahlreichen Spenden der Bevölkerung und einiger hiesiger Unternehmen sowie die Anschubfinanzierung der Stadt Borken, der Wiederaufbau der Mühle nicht möglich gewesen wäre. Er dankte den Spendern und wünschte den Besuchern noch einen angenehmen Abend. Beeindruckt von der Mühle und der in so kurzer Zeit geleisteten ehrenamtlichen Arbeit, bedankte sich der Vorstand bei Herrn Rottstegge für die interessante und aufschlussreiche Führung.

Wintergang des WUK 2014
Wintergang des WUK 2014

Nach einer kurzen Verschnaufpause machte man sich wieder auf den Rückweg und kehrte zum gemütlichen Teil in den Gasthof Enning ein, um den Abend dort bei gutem Essen und angeregten Gesprächen langsam ausklingen zu lassen.
Das Fazit an diesem Abend: Gute Aktion für die Gemeinschaft, die man wiederholen sollte.

Autor: WUK Vorstand