Schlagwort-Archive: WUK

Weseker Unternehmer besichtigen Börger GmbH

Am Samstag, den 14.03., trafen sich gut 20 interessierte Mitglieder des Weseker-Unternehmer-Kreis zum Wintergang des WUK. In diesem Jahr hatte die Firma Börger GmbH den WUK zur Besichtigung eingeladen.

Nach einem kurzen Begrüßungstrunk im Alten Gasthaus Niehoff, wanderten die WUK-Mitglieder gut gelaunt und gut verpflegt mit einem Bollerwagen zum Benningsweg.

Die Geschäftsführer Alois Börger und Tochter Anne Börger-Olthoff, begrüßten die Vereinskolleginnen und -kollegen im beeindruckenden Eingangsbereich. Herr Börger umriß kurz die Firmengeschichte, die Produkte und die Entwicklung der internationalen Standorte. Danach teilte man die Gesellschaft zur Betriebsbesichtigung durch die Produktions-und Lagerhallen in 2 Gruppen auf, die sich erstaunlicherweise erst am Ende der Führung wieder begegneten.

Sowohl der Firmengründer als auch seine Tochter gaben sehr aufschlussreiche Einblicke in die betrieblichen Abläufe und zeigten den  Gästen mit ihrem bemerkenswerten Detailwissen über die einzelnen Abteilungen, dass ihr Unternehmen – inzwischen ein Konzern – ohne Zweifel ein Premiumhersteller ist.

Nachdem sich der Vorsitzende des WUK, Rolf Dierig, mit einer kleinen Aufmerksamkeit für die tolle Führung bei den beiden bedankt hatte, kehrte die Gesellschaft aufgrund des ungemütlichen Wetters direkt zurück zum Alten Gasthaus Niehoff.

Dort ließen es sich  die WUK-Mitglieder schmecken und verbrachten noch einige gesellige Stunden mit angeregten Gesprächen.

Vielen Dank an die Firma Börger GmbH, die Organisatoren und alle, die dabei waren !

Autor: WUK

WUK zieht positive Bilanz

Die Hauptversammlung des Weseker Unternehmer Kreis e.V. – kurz WUK, fand am 22.01.15 im Gasthof Enning statt.

Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten standen u.a. die Neuwahl eines Beisitzers, ein Rückblick auf die letzten Veranstaltungen, Infos zu den Borkener Industrie- und Gewerbetagen sowie ein Vortrag des Adler Weseke zum Projekt „Weseke – das olympische Dorf“ auf dem Programm.

Nach dem Geschäftsbericht des Vorsitzenden Rolf Dierig, erläuterte Kassierer Edgar Ebbing den Kassenbestand, der aufgrund Änderungen in der Werbestrategie als solide bezeichnet werden kann.

Der Vorsitzende bedankte sich bei Ulla Tesing, die schon in der Taskforce und beim Übergang von WWG zu WUK mitgewirkt hatte, für die geleistete Arbeit. Sie scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand aus, ihren Posten des Beisitzers besetzt ab sofort Martin Bucks.

Was sonst noch wichtig war:

  • Der WUK hat inzwischen 52 Mitglieder !
  • Der WUK-Folder, ein Infoheft mit den Kontaktdaten und einer Liste der WUK-Mitglieder, liegt nun schon seit einiger Zeit in den Geschäften und Banken aus und wird von den Kunden gerne mitgenommen. Er wird auch vom Einwohnermeldeamt in Borken zur besseren Info an Neubürger ausgegeben.
  • Der Sippelmarkt reloaded war ein voller Erfolg. Das neue Konzept wurde gut angenommen und wird deshalb beibehalten.
  • Die offizielle Infoseite www.weseke.net wird nach mehrfachen Hinweisen auf den Weseker Veranstaltungskalender und die Möglichkeit Artikel zu veröffentlichen, bei den Vereinen inzwischen immer beliebter
  • Gespräche mit der Zeitung verliefen leider nicht zufriedenstellend. Um den Mitgliedern langfristig günstige Werbung in Weseke zu ermöglichen, schlug die Versammlung vor, eine eigene kleine Info-Zeitung zu erstellen.
  • Der Weseker Taler wird nicht mehr länger ausgegeben und als Zahlungsmittel abgeschafft. Evtl. vorhandene Bestände können bei der Sparkasse eingetauscht werden.
  • Derzeit nehmen 8 Mitglieder an den BIG in Borken teil.
  • Manfred Lütjann stellte das Projekt „Weseke -das olympische Dorf“ vor. Unter dem Motto „Adler bewegt“ geht es dabei um die Wahrnehmung als Gemeinschaft, die Gesundheitsförderung und die Sozialinklusion. Er warb sehr überzeugend für die Teilnahme am Sportabzeichen und betonte, dass auch die Firmen ihre Mitarbeiter zum Mitmachen animieren sollten.

Autor: WUK



Sippelmarkt “reloaded” – neues Konzept kam gut an !

Am 21.09. war es endlich soweit: Der Weseker Sippelmarkt ging mit einem neuen Konzept an den Start.
Nach monatelanger Planungs- und Vorbereitungszeit konnte das Orga-Team des WUK nun beweisen, dass seine frischen Ideen gut ankommen und man den Untertitel “reloaded” zu Recht auf die Plakate und Flyer gedruckt hatte.

 

Es gab mehr als 25 Stände in der Hauptstrasse und auf dem Schlückersring zu entdecken – davon alleine 7 Stationen zur Kinderunterhaltung. Für die Kleinen gab es u.a. Hüpfburgen, einen Kletterturm, einen Riesen-Sandkasten, eine Kinderschmink-Station und eine Luftballon-Künstlerin.

 

Zu den Highlights der Veranstaltung gehörte das Sprunggerät “Bungee-Jump”, dass bei den Kindern und Jugendlichen sehr beliebt war und den ganzen Tag lang gut besucht wurde.
Eine weitere Neuheit: Im Zentrum der Hauptstrasse stand die Bühne, auf der man ab 11:00 Uhr eine Mischung aus Musik, Tanz und Informationen geboten bekam. Diverse Musikgruppen, der Jugendtreff Gleis 36, und die Tanzgruppen des WRZ zeigten dort ihr Können und boten den Besuchern beste Unterhaltung.

 

Im eigens für diesen Tag eingerichteten Café am Flopsplatz konnte man bei Kaffee & Kuchen verweilen und dabei dem Bühnenprogramm lauschen. Natürlich gab es neben dem Café auch genügend Verkaufsstände, die für das leibliche Wohl sorgten: Waffeln, Reibeplätzchen, Eis, Gegrilltes und Getränke – es wurde Einiges für den Gaumen geboten.

 

Der Kindertrödelmarkt, der erstmals auf dem Schlückersring statt fand, wurde von den Besuchern gut angenommen und bot ab 11 Uhr Schnäppchen und Waren für Jung und Alt.
Dank der guten Organisation lief der erste Sippelmarkt des WUK reibungslos von Statten.
Vielen Dank für die positive Resonanz !

 

Vielen Dank für die tolle Unterstützung an…

 

VR Bank Westmünsterland
Niehaus GmbH
Ehning Baustoffhandel
Blumen Schwitte
Sparkasse Westmünsterland
Schreib- und Spielwaren Bischop
Kühn – Heizung – Sanitär -Versorgungstechnik GmbH
Elektro Radke
Voßkamp GmbH Getränkefachgrosshandlung
Schützenverein St. Ludgeri Weseke
Musikverein Weseke
T-WRZ
Gleis 36
Familienchor Weseke
Jude Thasius & die Multikulti-Band
DaRocKa
No One Left
Horizont e.V.
DLRG Weseke
Ford Ebber
WUK-Orga-Team
Immobilien Tenk
Franz van Üüm
Familie Hellmann
Familie May
Reinhold Heisterkamp

 

und alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben !

 

Autor: WUK

WUK freut sich über 50. Mitglied !

Am 16. Mai war es endlich soweit: Der Vorstand des Weseker Unternehmer Kreises – kurz WUK – nahm die 50. Beitrittserklärung entgegen.

Die ersten Maßnahmen des WUK wurden bereits umgesetzt:
In kurzer Zeit entstand eine neue Website mit einem speziellen Mitgliederbereich für vereinsinterne Informationen.
Per Email-Verteiler werden die Vereinsmitglieder umgehend über Angebote der Stadt Borken (z.B. BIG 2015) oder wichtige Veranstaltungen informiert.

Die von Anfang an geplante Website für den Ort, www.weseke.net, bietet inzwischen interessante Informationen über die lokalen Einrichtungen, einen Veranstaltungskalender und ein Magazin mit Berichten zu lokalen Ereignissen.

Eine erfreuliche Entwicklung:
Immer mehr Vereine geben nach und nach ihre öffentlichen Termine für den Veranstaltungskalender frei oder reichen selbstverfasste Beiträge zur Veröffentlichung ein.

Die nächsten Ziele des WUK sind die Erstellung eines Info-Folders, der den Kunden auf einen Blick zeigen soll, was es in Weseke an Waren oder Dienstleistungen gibt und wo man diese erhält, und desweiteren die Umgestaltung des Weseker Sippelmarktes. Für die Umsetzung dieser Aufgaben wurden separate Arbeitsgruppen gebildet.

Autor: WUK / Administrator

Wintergang des WUK zur Weseker Bockwindmühle

Ziel des Wintergangs: Die Weseker BockwindmühleWeseker Bockwindmühle
Ziel des Wintergangs: Die Weseker Bockwindmühle

Am Samstag, den 22.03.14 trafen sich die Mitglieder des Weseker Unternehmer Kreis e.V. zum gemeinsamen Wintergang.

Die rund 20 interessierten Teilnehmer starteten um 15 Uhr im Gasthof Enning und wanderten gemütlich mit einem Bollerwagen zur Weseker Bockwindmühle.

 

 

Begrüßung der Besucher
Begrüßung der Besucher

Dort wurden Sie von dem Vorsitzenden des Weseker Mühlenvereins e.V., Christian Rottstegge, begrüßt. Er begann die Mühlenbesichtigung mit einem kurzen Umriss der historischen Aspekte, erklärte den interessierten Besuchern dann die einzelnen Bauteile und die Funktionsweise der Mühle und beantwortete zahlreiche Fragen zu diesem Mammutprojekt.

Das Innere der Mühle
Das Innere der Mühle

Am Ende der Führung betonte er nochmal ausdrücklich, dass ohne die zahlreichen Spenden der Bevölkerung und einiger hiesiger Unternehmen sowie die Anschubfinanzierung der Stadt Borken, der Wiederaufbau der Mühle nicht möglich gewesen wäre. Er dankte den Spendern und wünschte den Besuchern noch einen angenehmen Abend. Beeindruckt von der Mühle und der in so kurzer Zeit geleisteten ehrenamtlichen Arbeit, bedankte sich der Vorstand bei Herrn Rottstegge für die interessante und aufschlussreiche Führung.

Wintergang des WUK 2014
Wintergang des WUK 2014

Nach einer kurzen Verschnaufpause machte man sich wieder auf den Rückweg und kehrte zum gemütlichen Teil in den Gasthof Enning ein, um den Abend dort bei gutem Essen und angeregten Gesprächen langsam ausklingen zu lassen.
Das Fazit an diesem Abend: Gute Aktion für die Gemeinschaft, die man wiederholen sollte.

Autor: WUK Vorstand