Musikverein: Böhmischer Abend 2017

Am 4. No­vem­ber 2017 fin­det die 2. Auf­la­ge des „Böh­mi­schen Abends“ im be­heiz­ten Zelt auf dem We­se­ker Fest­platz statt. Freun­de und Lieb­ha­ber der Böh­mi­schen Blas­mu­sik wer­den bei die­sem Kon­zert­abend voll auf ih­re Kos­ten kom­men, wenn die „Sip­pel­ha­cker“ und die „Ori­gi­nal Baum­ber­ger Mu­si­kan­ten“ auf­spie­len wer­den.

Die „Baum­ber­ger“ sind aus­ge­wie­se­ne Spe­zia­lis­ten der Böh­mi­schen Blas­mu­sik im Sti­le von
Ernst Mosch. Ihr Di­ri­gent Pe­ter Jenal hat noch un­ter Mosch ge­spielt und ist heu­te noch Kla­ri­net­tist bei den „Ori­gi­nal Eger­län­der Mu­si­kan­ten“ von Ernst Hut­ter. Mit Pe­ter ha­ben die „Baum­ber­ger“ beim Deut­schen Mu­sik­fest in Würz­burg im Jahr 2007 den ers­ten Platz in der Ka­te­go­rie „volks­tüm­li­che Blas­mu­sik“ be­legt, im Jahr 2013 den her­vor­ra­gen­den zwei­ten Platz.

Die „Sip­pel­ha­cker“ ha­ben sich mit Ca­jus We­init­sch­ke auf den Böh­mi­schen Abend vor­be­rei­tet. Ca­jus ist Di­ri­gent der Re­kener Blas­ka­pel­le und haupt­be­ruf­lich Flö­tist bei der Bun­des­wehr.

Er ver­mit­telt mit viel Lei­den­schaft und En­ga­ge­ment den We­se­ker Mu­si­kern sei­ne ge­nau­en Vor­stel­lun­gen, wie ei­ne Pol­ka oder ein Marsch zu klin­gen hat.

Wer al­so Spaß an 100 Pro­zent hand­ge­mach­te Live-Musik hat, ist am 4. No­vem­ber im Zelt auf dem We­se­ker Fest­platz bes­tens auf­ge­ho­ben.

Na­tür­lich ist auch für das leib­li­che Wohl ge­sorgt: Böh­mi­sches Bier so­wie Sze­ge­di­ner Gu­lasch oder ein Böh­men Bur­ger sor­gen für das pas­sen­de ku­li­na­ri­sche Am­bi­en­te.

Das Kon­zert be­ginnt um 19 Uhr (Ein­lass 18.30 Uhr). Kar­ten gibt es bei den Mit­glie­dern der Sip­pel­ha­cker, den We­se­ker Ban­ken, dem BZ-Ticketcenter und auch on­line bei uns un­ter die­sem Link für den Preis von 10 EUR.